Schüttelreimer-Großaufgebot im Alsergrund

Der legendäre Verein der Freunde des Schüttelreims startet mit zwei besonderen Abenden in das Jahr. Für "High Five" versammeln sich im Theater am Alsergrund neben den Gründungsvätern Müller, Pichler sowie Krall die hochkarätigen Gastschüttler Leo Lukas und Gunkl.

Viele Mythen ranken sich um den Verein der Freunde des Schüttelreims mit Sitz in Vaduz (VdFdSmSiV). Vom Tiroler Schüttelreimkönig Christoph Krall, dem mehrfachen oberösterreichischen Meister Ludwig Müller und dem Grazer Platzhirschen Simon Pichler gegründet, hat sich der Verein ganz der Königsdiziplin unter den pointierten Kurzgedichten verschrieben. Mittlerweile, so heißt es, sei der Verein weltweit aktiv. Was das Gründungsdatum betrifft, herrscht Unklarheit. Offizielle Quellen sprechen vom Jahr 2005. Christoph Krall hingegen datiert den Gründungstermin auf Anfrage von kabarett.at viel früher: Der Ursprung des Vereins liegt an die 13.7 Milliarden Jahre zurück, als in Folge der Expansion des Universums die Temperatur weit genug herabsank, um stabile Atome und Moleküle zuzulassen. Aus diesen entstanden Ludwig Müller, Simon Pichler und Christoph Krall."

Nun ja, so eine lange Geschichte gehört dann wohl gefeiert, und deshalb laden die Schüttelreimer diesen Mittwoch und Donnerstag (9. und 10. Jänner 2013) ins Theater am Alsergrund zu einer Gala der besonderen Art. "High Five - Die Megaschüttelreim Gala" versammelt unter dem Motto "Der Schüttelreim ist tot - es lebe der Schüttelreim!" die Titanen des Genres: Neben den drei Stammschüttlern glänzen die bekannten Wortakrobaten Leo Lukas und Gunkl, die laut Kollegen Krall ebenfalls aus Materie bestehen. Man darf also mit einem wahren Feuerwerk an skurrilem Reimwitz rechnen. Beispiele gefällig: "Nur wenig nützt ein Heilbad, wenn man im Kopf ein Beil hat." Oder: "So ein kleines Hurricänchen verdirbt uns nicht das Curryhähnchen."

Angesichts solcher Aussichten ist das Publikumsinteresse an den beiden "High Five"-Terminen entsprechend hoch: Donnerstag, der 10. Jänner ist bereits ausverkauft, für den 9. Jänner können nach aktuellem Stand (7. 1., 15:00 Uhr)  noch Restkarten bestellt werden, und zwar telefonisch im Theater am Alsergrund (01/3104633). Wer dieses Mal keine Tickets mehr bekommt, dem seien zwei weitere Termine ans Herz gelegt: Am 8. und 9. März  tritt der Verein wieder in Standardbesetzung zusammen.

Bleibt noch zu klären, was in der Zukunft von den Schüttelreim-Profis zu erwarten ist. Auch dazu gab uns Christoph Krall sehr kryptische Informationen: "Wunderheilungen, Dämonenaustreibungen und ein ernstes Gespräch mit dem römischen Statthalter." Na dann wäre ja alles klar...

Alle Termine vom Verein der Freunde des Schüttelreims finden Sie in unserem Kalender.

Artikel vom 07.01.2013, 15:11 Uhr · rb
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13