Die Weihnachtszeit im Kabarett

Alle Jahre wieder kommt der Advent auch auf den heimischen Kabarettbühnen an. Zahlreiche Künstler bieten im Dezember spezielle Weihnachtsprogramme. kabarett.at bringt einen Überblick über die Kleinkunst in der stillsten Zeit des Jahres.

Heutzutage ist ja der Advent für viele Menschen eher eine stressige als eine besinnliche Zeit. Ähnlich geht es wohl vielen Kabarettisten, denn die Wochen vor Weihnachten sind zumeist gespickt mit Terminen. Für uns Fans ist dies jedoch ein Grund zur Freude, können wir doch den Einkaufs- und Geschenkestress für den einen oder anderen Abend hinter uns lassen und auf der Kleinkunstbühne unseres Vertrauens vorweihnachtliches Kabarett genießen. Die Möglichkeiten dazu sind zahlreich.

Zu den Klassikern in dieser Sparte gehören Heilbutt & Rosen. Auch heuer wieder sind Helmuth Vavra und Theresia Haiger mit ihrem Spezialprogramm "Weihnachten aus der Dusche" unterwegs. Angelehnt an die beliebten "Lieder aus der Dusche" setzen die beiden ihren musikalischen Ego-Trip ganz im Sinne von Weihnachten fort. Zu hören sind völlig neue Texte zu altbekanntem Liedgut sowie musikalische Blödelei und Plauderei vom Feinsten, heißt es in der Ankündigung. Interessiert? Hier geht es zu den Terminen.

In eine ähnliche, ebenfalls musikalische Kerbe schlagen die Vokalakrobaten von den "Echten". Gewohnt wortverspielt heißt das Weihnachtsprogramm der A capella-Truppe dann auch "Gans in Weiß". Zu erwarten sind auch hier "verhörte" Versionen bekannter Weihnachtslieder an einem festlichen und stimmvollen Abend. Hier alle Termine.

Herbert Steinböck und Thomas M. Strobl sind ja schon seit dem letzten Jahr mit ihrer heiteren Musikzitate-Revue "Tralala" unterwegs. Der Grundgedanke: Von vielen Liedern kennt man nur einige wenige Textzeilen, der Rest ist dann Tralala. Besonders lustig, lustig, tralalalala soll es in der Adventversion namens "Weichnachtstralala" werden. Steinböck und Strobl singen, ohrwürmeln, schmalzen, trällern, jodeln und witzeln sich dabei durch die gesamte Weihnachtsliedgeschichte und erörtern nebenher noch so wichtige Fragen, wie "Was denken sich Geschenke unterm Weihnachtsbaum?". Ein kleines Preview auf Silvester wird es auch geben - im Rahmen eines getanzten Feuerwerkes. Termine.

Auch die drei Damen von den Dornrosen haben sich für den Advent etwas besonderes einfallen lassen. "Knecht Ruprechts Töchter" heißt ihr Programm, in dem eine etwas andere Version der Weihnachtsgeschichte erzählt wird. Lieder wie "Lasst uns froh und munter sein, und uns in der Nacht erfreuen" oder "Maria durch ein Dornwald ging, die Hebamme erlöse sie" versprechen eine neue Sicht auf die alten Legenden. Dazu erzählen die Dornrosen, dass die vorweihnachtliche Zeit nicht nur besinnlich ist, sondern mitunter sogar die schrägste Zeit des Jahres, in der die Menschen zu den seltsamsten Dingen fähig sind... Genaueres erfahren Sie an einem dieser Abende.

Eine ganz andere Geschichte hat Gery Seidl zu erzählen. In "Aufputzt is - Ein Weihnachtsdebakel" geht es um einen erhofften harmonischen Weihnachtsabend im Kreis der Familie. Alles könnte so schön sein: Ein herrliches Essen, ein festlich geschmückter Christbaum, jede Menge Geschenke und ein besinnlicher, familiärer Abend. So weit so gut, wenn sich nicht in die Vorbereitungen eine kleine Unachtsamkeit eingeschlichen hätte, die dann doch Auslöser eines bedeutenden Verhängnisses wird. Neugierig geworden? Hier finden Sie alle Termine.

Die Kernölamazonen unterbrechen ihre "SOKO Kürbis"-Tour ebenfalls aus adventlichen Gründen und bringen ihr Weihnachtsprogramm zur Aufführung. In gewohnt sinnlich-humorvoller Manier landen Caro und Gudrun diesmal als "Kugel und Keks" auf der Erde. Sie wären gerne wieder Menschen, aber sobald sie sich einem männlichen Leckerli hingeben, stecken Sie im Jahr darauf wieder in ihren unförmigen Körpern. Nach Damensaunas, Klöstern und Altersheimen startet ein neuer Versuch der Enthaltsamkeit. Termine.

Medizinkabarett vor weihnachtlichem Hintergrund bieten Peter und Tekal (-Teutscher). Das Duo aus einem Arzt und einem leidenschaftlichen Patienten tritt zum "WeihNachtDienst" an, bringt die besten Szenen vergangener Erfolgsprogramme und lässt auch die Kunstfigur und Kultpatientin Frau Kratochwill in adventlicher Manier zu Wort kommen. Hier geht's zum Dienstplan.

Ein Art künstlerische Verwandte der Frau Kratochwill ist Ermi Oma. Von ihrem Alter Ego Markus Hirtler verkörpert, lässt die rüstige Rentnerin den "wichtigsten Tag" im Jahr Revue passieren. Zahlreiche Telefonate, beispielsweise mit dem Heimleiter, dem Bürgermeister, der Schwiegertochter und dem Hausarzt, liefern genug Zündstoff für die Auseinandersetzung mit dem Generationenthema. In "Wei(h)nachten im Altersheim" geht es um Piperl, Papperl und Pupperl sowie darum, was man einer alten Frau wirklich zu Weihnachten schenkt. Ein sozialkritisches Weihnachtskeks aus Ermi-Omas Backstube. An diesen Terminen kommt es zum öffentlichen Verzehr.

Monica Weinzettl und Gerold Rudle sind ja nun schon seit längerem als Duo unterwegs. Und auch sie haben für ihre Fans ein Weihnachtspaket geschnürt. In "Ach du heilige" unterhalten die beiden mit Texten bekannter Autoren, aber auch lustigem Treibgut aus dem Internet. Natürlich dreht es sich immer um Weihnachten, seine heiteren Auswüchse und die lustigsten Pannen, skurrile Vorschriften und eigenartige Rituale. Hier eine Themenauswahl: Geschenke, die man gerne umtauschen möchte, Überraschungen, über die sich nur die anderen freuen, Menschen die alles, aber auch wirklich alles tun, um in Weihnachtsstimmung zu kommen. All das und noch viel mehr erleben Sie an einem dieser Termine.

Last but not least sei hier noch auf Altmeister Joesi Prokopetz hingewiesen. Auch er wählt den Weg einer szenischen Lesung und verspricht die lustigsten, bösesten, unheiligsten, zynischsten, satirischsten, irrsten und ausgezucktesten, mit einem Wort –die schönsten – Weihnachtsgeschichten. Neben eigenen Werken darf sich das Publikum auf Texte von Gerhard Polt, Loriot, Martin Suter, David Sedaris, John Irving, Peter Meissner u. v. a. freuen. "Oh kommet doch all!" an diesen Terminen.

Mit diesen Veranstaltungstipps verbleiben wir von kabarett.at, wünschen  eine besinnliche und humorvolle Adventszeit und viel Spaß im Kabarettlokal ihres Vertrauens!

 

Artikel vom 03.12.2012, 16:23 Uhr · rb
Kommentare...
Bitte melden Sie sich an um einen eigenen Kommentar zu posten!
Benutzername:

Passwort:

Benutzername und Passwort auf diesem Computer speichern.

Noch keine Kommentare vorhanden.
Schreiben Sie jetzt den ersten Beitrag zu diesem Artikel!
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26