"Liebe": Hagen Rether in Wien, Graz und bei Ö1

In letzter Zeit geben sich die hochkarätigsten Akteure der deutschen Kleinkunstszene in den österreichischen Theatern die Klinke in die Hand. Aktuelles Highlight ist ein Gastspiel des umjubelten Hagen Rether in Wien (auch live bei Ö1) und Graz.

"Liebe" ist schon seit Jahren der Titel von Hagen Rethers Bühnenarbeit, und damit auch die einzige Konstante. Denn das, was Rether dem Publikum prasentiert, mutiert ständig, und die titelgebende Liebe kommt darin eigentlich nicht vor. In seinen bis zu dreistündigen Auftritten infiziert er das Publikum mit zwei gefährlichen Viren: der Unzufriedenheit mit einfachen Erklärungen und der Erkenntnis, das nicht nur "die da oben" schuld sind am Zustand der Welt, sondern wir alle Protagonisten dieses Spiels sind.

Die Welt wird immer komplizierter, das Geflecht aus politischen und wirtschaftlichen Abhängigkeiten immer dichter. Das ist der Hintergrund, vor dem Rether Strippenzieher und Marionetten, Strohmänner und Sündenböcke präsentiert. Er entwirrt Fäden und verstrickt sich wieder darin, ordnet unermüdlich und wirft vermeintlich Wohlsortiertes wieder um. Er deckt den verborgenen Nutzen von Drohszenarien und Klischees auf, enttarnt vermeintliche Sensationen als mediale Ablenkungsmanöver. Er führt die Eitelkeit der (Ohn-)Mächtigen vor den Vorhang und deckt den Lobbyismus hinter den Politikergeflechten auf. Verkäufer und Verkaufte sehen sich für kurze Zeit im Spiegel. All das wäre zum Verzweifeln - wenn die Protagonisten nicht so lächerlich wären...

Hagen Rether ist ein Großmeister des politisch-gesellschaftkritischen Kabaretts. Er lacht, singt und weint in seinen ausschweifend-mäandernden Aufführungen. Ja, die Liebe im klassischen Sinn kommt nicht vor, nicht im Sinn von Herzen, die zueinander finden - und romantisch sind allenfalls die Lieder, die er auf seinem Flügel spielt. Ganz deutlich wird jedoch die Menschenliebe von Rether, einem großen Aufklärer, der an die Möglichkeit zur Umkehr auch noch am Abgrund glaubt.

Hagen Rether gastiert mit seinem Programm "Liebe" am 11. April um 19:30 Uhr im Wiener Konzerthaus und am 14. April um 20:00 Uhr im Grazer Orpheum. Tickets: www.oeticket.com Der Auftritt in Wien wird live in der Ö1-Reihe "Kabarett direkt" übertragen.

Artikel vom 10.04.2014, 11:05 Uhr · rb
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14