Kabarettfestival 2013: Lachen im Rathaus

An sechs hoffentlich lauen Sommerabenden wird der Arkadenhof des Wiener Rathauses in diesem Juli wieder zur Bühne für einige der besten Kleinkünstler des Landes. Von 22. bis 27. Juli findet das 3. Wiener Kabarettfestival statt. Mit dabei u. a. Stipsits & Rubey, Andreas Vitasek, Lukas Resetarits, Heilbutt & Rosen sowie Viktor Gernot, der einen exklusiven Vorgeschmack auf sein im Herbst startendes Solo präsentiert.

Eine einzigartige Location im Herzen Wiens, die hochwertige Programmierung und das unkonventionelle Format mit zwei Künstlern pro Abend haben das Wiener Kabarettfestival schnell zu einem Highlight der sommerlichen Kabarett-Aktivitäten wachsen lassen. Die diesjährige Ausgabe lädt erstmals an sechs Abenden in den regensicheren Arkadenhof des Wiener Rathauses. Jeweils ab 18:00 Uhr kann das Publikum am Veranstaltungsgelände flanieren oder sich vom reichen kulinarischen Angebot verwöhnen lassen. Um 19:30 Uhr starten dann die Vorstellungen, die heuer einmal mehr hochkarätig besetzt sind.

Gleich für den ersten Abend (Mo., 22. Juli) konnte sich das Team um Intendant Viktor Gernot den begehrten Dernierentermin des Erfolgsprogramms "99" mit Klaus Eckel und Günther Lainer sichern. Im Anschluss treten mit Weinzettl und Rudle zwei der wichtigsten Vertreter der Gattung Beziehungskabarett an, um dem Publikum ihre "Kalte Platte" zu servieren. Am Dienstag, den 23. Juli sorgt der Chef persönlich für ein vermutlich volles Haus: Viktor Gernot startet nach einer halbjährigen Bühnenpause in sein 25. Jahr im Showbiz und präsentiert einen exklusiven Vorgeschmack auf sein lang erwartetes neues Soloprogramm "Im Glashaus", das im September Premiere feiert. Danach spielen die Kernölamazonen ihre "Liederliebesreisen: reloaded". Als Gewinnerinnen des letztjährigen Newcommer-Wettbewerbes werden sie sich an der Stätte ihre einstigen Triumphes wohl besonders ins Zeug legen.

Die zwei nächsten Festivaltage warten jeweils mit einem Kabaretttitanen auf: Am Mittwoch (24. Juli) ist Andreas Vitasek in den Arkaden zu sehen, wenn er das speziell zusammengestellte Programm "War da was?" spielt. Am Donnerstag (25. Juli) gibt sich Lukas Resetarits mit seinem aktuellen Werk "Un Ruhe Stand" die Ehre. Die zweiten Hälften bestreiten an diesen Tagen Heilbutt & Rosen ("Liebe, Lust, Alltagsfrust" am Mi.) bzw. Nadja Maleh ("Jackpot" am Do.).

Im Zeichen zweier beliebter Duos steht der Freitag (26. Juli): Zuerst geben Thomas Stipsits & Manuel Rubey ihr enorm erfolgreiches und hochdekoriertes (Österr. Kabarettpreis 2012) "Triest" zum Besten, danach sind Herbert Steinböck und Thomas M. Strobl mit einer Spezialausgabe ihrer musikalischen "Tralala"-Show zu sehen. Am samstäglichen Abschlussabend (27. Juli) tritt noch einmal Viktor Gernot auf, bevor der feinsinnige Musikkabarettist Christof Spörk mit seiner aktuellen Arbeit "Edelschrott" den würdigen Schlusspunkt des diesjährigen Festivals setzt.

 

Das 3. Wiener Kabarettfestival findet vom 22. bis 27. Juli 2013 im Arkadenhof des Wiener Rathauses statt. Einlass und Gastronomie ab 18:00 Uhr, Beginn der Vorstellungen um 19:30 Uhr. Tickets: www.wienerkabarettfestival.at.

 

Programmübersicht:

22. Juli: Eckel & Lainer, "99" (Derniere) / Weinzettl & Rudle, "Kalte Platte"
23. Juli: Viktor Gernot, "Im Glashaus" / Kernölamazonen: "Liederliebesreisen: reloaded"
24. Juli: Andreas Vitasek, "War da was?" / Heilbutt & Rosen, "Liebe, Lust, Alltagsfrust"
25. Juli: Lukas Resetarits, "Un Ruhe Stand" / Nadja Maleh, "Jackpot"
26. Juli: Stipsits & Rubey: "Triest" / Steinböck & Strobl "Tralala Special"
27. Juli: Viktor Gernot, "Im Glashaus" / Christof Spörk, "Edelschrott"

 

Artikel vom 11.06.2013, 11:23 Uhr · rb
Kommentare...
Bitte melden Sie sich an um einen eigenen Kommentar zu posten!
Benutzername:

Passwort:

Benutzername und Passwort auf diesem Computer speichern.

Noch keine Kommentare vorhanden.
Schreiben Sie jetzt den ersten Beitrag zu diesem Artikel!
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22