5 Finalisten wollen König zum Lachen bringen

Reinhard Nowak agiert in diesem Jahr als Titelheld des Nachwuchs-Wettbewerbes "Wer bringt den König zum Lachen?" Fünf Kandidaten rittern im Finale am 20. April 2013 in der Wien Energie Fernwärme um die Gunst von König, Jury und Publikum.

Es ist ein noch recht junger Wettbewerb, zum dritten Mal geht "Wer bringt den König zum Lachen?" heuer in Szene. Nachdem 2011 Lydia Prenner-Kasper den "König" Fredi Jirkal begeistern konnte, setzte sich im letzten Jahr, als Günther Lainer in die Rolle des Monarchen schlüpfte, Rainer von Lienz durch.

Heute wurden die fünf Finalisten der Ausgabe 2013 bekannt:

  • Marcel Mohab, Pantomime-Crack und Gewinner des Goldenen Kleinkunstngals 2012
  • Elias Werner, zuletzt beim Grazer Kleinkunstvogel 2013 aktiv
  • Gerhard Gradinger, Sieger des Comedy Knock Out 2004 und momentan mit dem neuen Programm "Die 3 V's" unterwegs
  • Bernie Magenbauer, versierter Jahresrückblicker, zwischendurch "Ohne Roy Black" zu sehen
  • Richy Skala, der (zumindest der kabarett.at-Redaktion) große Unbekannte

Zum Tag der Entscheidung kommt es am 20. April, 19:30 Uhr in der Wien Energie Fernwärme, wenn einer dieser fünf den König zum Lachen, das Publikum zum Applaudieren und die Jury zur Bestnotenvergabe bringen wird. Der glückliche Gewinner darf sich fortan "Österreichs Jungkabarettist 2013" nennen, erhält ein professionelles Coaching und vier exklusiv organisierte Auftritte vor einem breiten Publikum.

"Wer bringt den König zum Lachen?", Finale am 20. April 2013 um 19:30 Uhr in der Wien Energie Fernwärme.

 

Artikel vom 11.04.2013, 16:43 Uhr · rb
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18